Die Vielfalt und Vorteile der „Telematik“

Der Einsatz von Telematik ist bei Speditionen (Fuhrparkmanagement) schon seit Jahren absoluter Standard.

Mittels GPS werden die LKWs geortet, so dass die Spediteure jederzeit wissen, wo sich ihre wertvolle Fracht gerade befindet. Dabei kann jede Lieferung zentral gesteuert und koordiniert werden. Somit kann stets auf die aktuelle Verkehrslage reagiert werden, Routen können konstant optimiert werden und Auftragsänderungen können direkt in das LKW-Cockpit gesendet werden.

Die Basis hierfür bildet ein GPS-Gerät mit integrierter SIM-Karte, das im Cockpit des Fahrzeugs verbaut ist. Damit stehen Disponenten, Fahrer und Fahrzeuge über das Mobilfunknetz ständig im Kontakt. Zum einen kann der Fuhrpark-Leiter mit jedem seiner Fahrer direkt kommunizieren und zum anderen über das Auftragsmanagement Touren kurzfristig abändern oder neue hinzufügen. Die aktuellen Infos werden dabei automatisch auf das Display im Fahrerhaus übertragen. Dadurch wird die weitere Absprache übers Telefon überflüssig. Zusätzlich lassen sich Informationen zum Fahrzeugsystem, Tourenverlauf oder Fahrstil abrufen. Diese Daten können in der Zentrale komfortabel und in Echtzeit überwacht und ausgewertet werden.

Telematik beschreibt also eine Technik, die mindestens zwei Informationssysteme mit Hilfe eines Telekommunikationssystems sowie einer speziellen Datenverarbeitung miteinander verknüpft.

Der Einsatz der Systeme wird allerdings häufig kritisch bewertet, weil die Anschaffung der hochwertigen Technik und auch die Einarbeitung der betroffenen Mitarbeiter ein sehr kostspieliges und zeitintensives Unterfangen darstellen kann. Aufgrund der Verzahnung der Informations- und Telekommunikationstechnik zeigen sich aber sehr schnell die beträchtlichen Vorteile, die sich aus solch einer Investition für die Wertschöpfung eines Unternehmens insgesamt ergeben.

Im Zeichen der Digitalisierung erkennen immer mehr Unternehmen, wie vorteilhaft der Einsatz von professionellen Telematik-Lösungen auch außerhalb dieser Branche ist.

Darunter sind z.B. folgende Spezialgebiete:

  • Verkehrstelematik
  • Gebäudeautomatisierung
  • Fernüberwachung
  • E-Commerce
  • Telemedizin

Die Digitalisierung verschiedener Unternehmensprozesse ist in aller Munde. Dennoch ist es in vielen Unternehmen noch üblich, Arbeitsnachweise oder Beauftragungen auf Papier zu schreiben. Durch ein mobiles Auftragsmanagement werden Ihre Fahrzeuge zum mobilen Büro umfunktioniert. Aufträge können deutlich schneller und effizienter erledigt werden. Fehler durch manuelle Eingaben werden vermieden, Arbeitsprozesse hingegen werden optimiert und Reaktionszeiten bei kurzfristigen Einsätzen deutlich reduziert.

Die Schaffung eines durchgängig digitalen Auftragsmanagements erhöht also die Kundenzufriedenheit, vermindert das Fehlerrisiko, steigert die Profitabilität und erleichtert letztendlich durch automatisierte Prozesse den Arbeitsalltag. Dabei wird zunehmend wichtiger, die vorhandenen IT-Strukturen, wie zum Beispiel kundeneigene ERP-Programme oder Dispositionssoftware, mit der Telematik-Lösung zu verschmelzen. Dadurch entsteht ein Informationsfluss in Echtzeit, der Schwachstellen sofort erkennen lässt und Transparenz bei der Abwicklung von Aufträgen aufzeigt. Mit einem mobilen Auftragsmanagement wird das Tagesgeschäft vereinfacht  und zusätzliche Ressourcen für die Mitarbeiter frei geschaufelt.

Auch die Verwendung eines elektronischen Fahrtenbuchs unterstreicht als weiteres Beispiel die Sinnhaftigkeit der Fahrzeug-Telematik. Es ist besonders geeignet in Unternehmen mit einer größeren Flotte ab 10 Fahrzeugen. Bei überwiegend geschäftlich genutzten Fahrzeugen macht die 1%-Regelung zur Versteuerung des geldwerten Vorteils keinen Sinn und ein händisch geführtes Fahrtenbuch wird oft vom Finanzamt nicht anerkannt. Ein elektronisches Fahrtenbuch löst diese Themen gleichermaßen, sofern es den gesetzlichen Anforderungen der deutschen Finanzbehörden entspricht.

Der Hintergrund der Telematik liegt darin, dass diese über das Internet verknüpfte Anwendung auf einem boomenden Markt für mobile Informations- sowie Kommunikationstechnologie höchste Ansprüche erfüllt.

Die Hersteller von Fahrzeugen statten heutzutage ihre Pkws und noch viel häufiger die Nutzfahrzeuge mit Systemen der Telematik aus, oder bereiten diese mit standardisierten Anschlussmöglichkeiten vor, damit die Fahrzeuge späteren Anforderungen standhalten können und den steigenden Ansprüchen auch grundlegend entsprechen.

Nicht zuletzt fördern auch viele Bundesländer die Umrüstung auf solche Systeme. So gibt es z.B. in Bayern das Förderprogramm „Digitalbonus“, das Unternehmen bei dem Einsatz von digitalen Technologien unterstützt!

Mit den wachsenden Herausforderungen und Anwendungsmöglichkeiten durch die treibende Kraft der Digitalisierung wächst auch der Erklärungsbedarf der komplexen Produkte und Lösungen. Mit der municall digital GmbH möchten wir uns genau diesen Themen widmen und als Bindeglied zwischen den Herstellern, Netzbetreibern und Kunden fungieren. municall digital GmbH ist ihr kompetenter Ansprechpartner und zugleich eine unabhängige Beratungsgesellschaft.